Intel® RAID-Controller RS3P4QF160J

Spezifikationen

  • Produktsammlung Intel® RAID-Controller
  • Status Launched
  • Einführungsdatum Q2'21
  • Voraussichtliche Produkteinstellung 2026
  • Zielmarkt Storage
  • Mainboard-Format Low-Profile MD2 PCIe AIC
  • Unterstützte Geräte PCIe/SAS/SATA
  • Geeignete Betriebssysteme Microsoft Windows
    VMWare
    Linux (SLES, RHEL)
    Solaris
    FreeBSD

  • Unterstützte RAID-Stufe JBOD Only
  • JBOD-Modus Ja
  • Anzahl der internen Ports 16
  • Anzahl der unterstützten Geräte 1024
  • PCIe-Host-Schnittstelle PCIe x8 Gen4
  • IO-Prozessormodell SAS3516
  • Schlüssel PCIe x8 Connector
  • Anschlussausrichtung Vertical
  • Extended Warranty Available for Purchase (Select Countries) Ja
  • Details zur erweiterten Garantie Intel® RAID Extended Warranty
  • Enthaltene Komponenten (1) Intel® RAID Adapter
    (1) low-profile mounting bracket

Zusätzliche Informationen

  • Beschreibung Tri-mode PCIe/SAS/SATA Storage Controller Adapter, 16 internal ports.

Aufgabe von Bestellungen und Einhaltung von Vorschriften

Informationen zu Bestellungen und Spezifikationen

Intel® Storage Adapter RS3P4QF160J, 5 pack

  • MM# 999RKM
  • Bestellbezeichnung RS3P4QF160J

Informationen zur Einhaltung von Handelsvorschriften

  • ECCN 4A994J
  • CCATS NA
  • US HTS 8471801000

Kompatible Produkte

Intel® Server System M50CYP Family

Vergleich
Alle | Keine

Intel® Serverplatine der Produktfamilie M50CYP2SB

Produktbezeichnung Status Mainboard-Format Gehäusetyp Sockel Verlustleistung (TDP) Sort Order Vergleich
Alle | Keine
Intel® Server Board M50CYP2SBSTD Launched 18.79” x 16.84” Rack Socket-P4 270 W 51026
Intel® Server Board M50CYP2SB1U Launched 18.79” x 16.84” Rack Socket-P4 270 W 51027

Treiber und Software

Neueste Treiber und Software

Verfügbare Downloads:
Alle

Name

Technische Dokumentation

Einführungsdatum

Das Datum, an dem das Produkt erstmals auf dem Markt eingeführt wurde.

Voraussichtliche Produkteinstellung

Unter „voraussichtliche Produkteinstellung“ wird der voraussichtliche Zeitpunkt ermittelt, zu dem der Produkteinstellungsprozess startet. Die Benachrichtigung über die Produkteinstellung „Product Discontinuance Notification (PDN)“, die zu Beginn des Einstellungsprozesses veröffentlicht wird, enthält alle wichtigen EOL-Informationen. Manche Unternehmensbereiche veröffentlichen die EOL-Fristen möglicherweise, bevor die PDN veröffentlicht wird. Informationen zu EOL-Fristen und Extended-Life-Optionen erhalten Sie von Ihrem Intel Vertreter.